Seminare
Datum
06.09.24 – 08.09.24
Ort
Werneuchen/Werftpfuhl
Seminarnummer
WA 24-09
Seminargebühr
60,00

Demokratiefeinde auf dem Vormarsch

Rechtsextremismus im Superwahljahr 2024 begegnen

Geheimtreffen zur Vertreibung von Millionen von Menschen aus Deutschland, der Angriff auf den Wahlkämpfer Matthias Ecke oder das viral-gegangene Video von jungen Menschen im Sylter Nobelclub, die gut gelaunt zu menschenfeindlichen Parolen tanzen – diese aktuellen Nachrichten verdeutlichen, wie unsere Demokratie derzeit in vielfältiger Art und Weise durch Rechtsextremismus herausgefordert wird.

Die Zukunft des Landes wird im Superwahljahr 2024 nicht zuletzt an den Urnen entschieden: In neun Bundesländern wurden neue Kreis-, Gemeinde- oder Stadtvertretungen gewählt und auch über die Zusammensetzung des europäischen Parlaments wurde abgestimmt. Unsere WochenendAkademie findet zwischen den Landtagswahlen in Thüringen, Sachsen und Brandenburg statt, bei denen Rechtsextreme zur stärksten Kraft werden drohen.

Während des Seminars wollen wir uns damit beschäftigen, welche konkreten Gefahren aktuell für die Demokratie im Kleinen auf lokaler Ebene und im Großen im internationalen Vergleich bestehen. Gemeinsam setzen wir uns außerdem mit politischen, rechtstaatlichen und zivilgesellschaftlichen Strategien die Resilienz der Demokratie zu stärken und Rechtsextremismus zu bekämpfen auseinander. Dabei wollen wir auch unser eigenes demokratisches Verhalten in den Blick nehmen und reflektieren, wie wir als Demokrat:innen miteinander umgehen sollten, um Demokratiefeinde nicht zu stärken.

 

Programm

 

1. Tag

Anreise bis 18:00 Uhr

Rechtspopulistisch, rechtsradikal, rechtsextrem?
Im Dschungel der Anschauungen und Begriffe

 

2. Tag

Wahlergebnisse, -befragungen und -prognosen im Superwahljahr
Datenbasierte Erkenntnisse zum aktuellen Stand der Demokratie

Demokratiefeinde an der Macht
Die Rolle von kommunalen Ämtern für den Marsch durch die Institutionen

Le Pen, Trump und Co.: Autoritäre Politiker:innen weltweit
Lehren für Deutschland aus dem Ländervergleich

Politische Kultur in herausfordernden Zeiten
Zum Umgang unter Demokrat:innen

 

3. Tag

Demonstrationen gegen „rechts“ oder „rechtsextrem“?
Dilemmata zivilgesellschaftlichen Engagements

Demokratie schützen mit autoritären Mitteln?
Strategien zum Schutz der Demokratie gegen Rechtsextremismus

Das Seminar endet um 15:00 Uhr.

 

Seminarteam

Marvin Müller ist freiberuflicher Moderator in der politischen Jugend- und Erwachsenenbildung. Im Rahmen seiner Promotion an der Universität Speyer beschäftigt er sich mit Rechtsextremismus auf Kommunalebene. Mit der israelischen Demokratiebildungsmethode „Betzavta“ möchte Marvin seine Teilnehmenden zur Reflexion des eigenen demokratischen Verhaltens anregen. Er fand als Teilnehmender der FerienAkademien zum v.f.h.

Ursi Trexler, Dipl. Päd. und Lösungsorientierte Beraterin, ist schwerpunktmäßig in der Kinder- und Jugendhilfe tätig. Beim v.f.h. leitete sie seit 1993 FerienAkademien und Wochenendseminare. Sie bringt eine Geschichte hochschul- und gesellschaftspolitischen Engagements mit und weiß aus gegenwärtiger politischer Alltagserfahrung, was es bedeutet, wenn die Gestaltung und Moderation politischer Prozesse nicht mehr in den Händen überzeugter Demokrat:innen liegt.

 

Organisatorisches

Diese  WochenendAkademie Politik  richtet sich an junge Erwachsene und politisch Engagierte ab 18 Jahren. Die Teilnahme am gesamten Programm sowie die Übernachtung in der Tagungsstätte sind verbindlich. In der Seminargebühr sind Übernachtung im Mehrbettzimmer und Verpflegung enthalten. Die Reisekosten sind selbst zu tragen. Die Seminargebühr wird bar auf dem Seminar bezahlt.

 

Tagungsstätte
Jugendbildungsstätte Kurt Löwenstein
Straße
Freienwalder Allee 8-10
PLZ
16356
Stadt
Werneuchen/Werftpfuhl
Land
Deutschland
Ausdrucken